Beliebte Artikel


Themenschwerpunkt "Gesundheitsgespräche in Unternehmen"

Als Experten für betriebliches Gesundheitsmanagement beobachten wir seit ca. zwei Jahren, dass immer mehr Betriebe sich aktiv um die Gesundheitsförderung kümmern. Positiv ausgedrückt: Gesundheit ist ein Thema geworden. Führungskräfte kümmern sich verstärkt um die Belastungsgrenzen ihrer Mitarbeiter oder ihres Teams und scheuen sich nicht, dies offen anzusprechen.

In Schulungen wird geübt, wie besonders belastete Mitarbeiter konstruktiv angesprochen werden können und in Rückkehrgesprächen werden hilfreiche Maßnahmen einer Wiedereingliederung nach Krankheit erarbeitet. Umso wichtiger ist es, bei einer wachsenden Vielzahl von Gesprächs- und Beratungsangeboten den Überblick zu bewahren. Denn je nach Zielsetzung sollten die Gesprächsführenden darauf achten, ihre Gesprächsstrategie auszurichten und zielführende Gesprächstechniken daran anlehnend einzusetzen. Der folgende grafische Überblick zeigt, welche Gesprächsformen und –arten in Unternehmen zur Anwendung kommen:

Führungskräfte o. Personalverantwortliche

Externe Berater oder Coaches

Mitarbeitergespräch

Ziel: Prophylaktische Belastungsfaktoren ausloten um langfristig die Leistungsfähigkeit zu gewährleisten

Führungskräfte-Coaching

Ziel: Unterstützung bei Fragen rund um die Entlastung gefährdeter Mitarbeiter

Rückkehrgespräch

Ziel: Hintergründe und Ursachen gesundheitseinschränkender Rahmenbedingungen am Arbeitsplatz besprechen, ggfs. Lösungsvorschläge erarbeiten.

Gesundheits-Coaching

Ziel: Individuelle Beratung rund um private und berufliche Problem- und Konfliktsituationen.

BEM-Gespräch

Ziel: Mehrere Wiedereingliederungsgespräche im Rahmen des BEM-Prozesses (§ 84 SGB IV) gewährleisten die optimale Wiedereingliederung des (Langzeit-) erkrankten Mitarbeiters.

Externe Mitarbeiterberatung

Ziel: Individuelle Beratung rund um private und berufliche Problem –und Konfliktsituationen.

Fürsorgegespräch

Ziel: Mögliche Belastungen und gesundheitseinschränkende Umstände rund um den Arbeitsplatz ansprechen.

Telefonische Beratung

Ziel: Begleitung von Rehabilitationsprozessen, z.B. im Rahmen von Programmen zur Tabakentwöhnung.

Vielleicht möchten Sie die Gesundheitsgespräche in Ihrem Unternehmen neu konzipieren und in der Zielsetzung strategisch von anderen Gesprächsformen abgrenzen? Sprechen Sie uns gerne an – wir unterstützen Sie gerne. Besuchen Sie auch den Vortrag von Ute Zander zum Thema „Gesundheits-Coaching“ im Rahmen des BDP-Kongresses Wirtschaftspsychologie am 16. Mai in Göttingen (s.a. Veranstaltungshinweise).


Ahornstrasse 1
84416 Inning am Holz

tel. +49 08084 949 80 60
fax: +49 08084 413 265

info@zsconsult.de


Semiare und Coaching

Brahmsstraße 32
81667 München

Mittelweg 14
20148 Hamburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok