Beliebte Artikel

ZS Newsticker 25.10.2012

Stress führt nicht zwangsläufig zu Aggressivität

StressEine Studie von Freiburger Wissenschaftlern hat herausgefunden, dass Männer in Stresssituationen, nicht wie nach landläufiger Meinung eher aggressiv reagieren, sondern sehr viel sozialer auf Ihr Umfeld eingehen. In einem standardisierten Verfahren, das sich auf Stress in Vortragssituationen und darauf folgende Interaktionsspiele stützt, fanden die Forscher um Professor Dr. Markus Heinrichs und Dr. Bernadette von Dawans heraus, dass Männer sich in Stresssituationen in hohem Maße dem „Tend-and-befriend-Konzept“ bedienen, also mit einem beschützenden („tend“) und Freundschaft anbietenden („befriend“) Verhalten reagieren.

(http://www.wirtschaftspsychologie-aktuell.de/nachrichten/nachrichten-20120601-gestresste-maenner-gehen-aufeinander-zu.html)

Berufliche Marksteine bestimmen maßgeblich das Leben

Menschen haben häufig gedanklich und gefühlsmäßig noch Jahre lang mit den großen Marksteinen eines Arbeitslebens zu tun: Arbeitslosigkeit, Wiederbeschäftigung, Ruhestand und Umzug. Bis auf die Zäsur eines Umzuges werden alle anderen Marksteine negativ erlebt. Arbeitslosigkeit wirkt sich sogar bis zu mehreren Jahren negativ auf das Wohlbefinden der Betroffenen aus. Die Forschergruppe um Maike Luhmann konnte so die unter Glücksforschern gängige Meinung widerlegen, dass sich das Niveau des Wohlbefindens nach einem großen Markstein relativ schnell wieder erhole. (http://luhmann.socialpsychology.org/)

Schuldgefühle bringen Manager dazu besser zu führen

Manager die ein hohes Maß an Empathie und Verantwortungsbewusstsein aufweisen können, nach einer Studie von Forschern der Stanford Graduate School of Business, besser Führen. Dies zeigte eine Testreihe die, zuerst mithilfe eines Persönlichkeitsfragebogens, die Ausprägungen in den Bereichen Schuldgefühlen, Scham und Extraversion maß und danach die Probanden in einer Praxisaufgabe auf deren Fachkompetenz testete. Ein anschließendes 360-Grad-Feedback zeigte, dass die Kandidaten mit stark ausgeprägten Schuldgefühl-Werten am besten in den Praxistests abschnitten. (http://psycnet.apa.org/psycinfo/2012-10799-001/)

nach oben


Ahornstrasse 1
84416 Inning am Holz

tel. +49 08084 949 80 60
fax: +49 08084 413 265

info@zsconsult.de


Semiare und Coaching

Brahmsstraße 32
81667 München

Mittelweg 14
20148 Hamburg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok